WINTER-HOCHZEIT IM SCHLOSSHOTEL

„Ganz in Weiß“ - Winterhochzeit – ein Märchen!

Das romantische Jagsttal ist in glitzerndes Weiß gehüllt und im Kamin des festlich geschmückten Rittersaals knistert ein warmes Feuer.

 

EISPRINZESSIN oder SCHNEEKÖNIGIN?

Fahren Sie mit dem Pferdeschlitten durch die verzauberte Winterlandschaft.

Wir verwandeln gemeinsam mit Ihnen den „schönsten Tag“ in einen Wintertraum. 


Unsere Winter-Highlights

  • Einfache Terminwahl
  • Ausgefallene Winterdekoration
  • Klosterkirche im Kloster Schöntal (5km) anschließend romantische Schlittenfahrt zu den Feierlichkeiten im Schlosshotel Götzenburg (Wetterabhängig)
  • Das Brautzimmer stellen wir ab 8.00 Uhr zu Ihrer Verfügung
  • Wir vermitteln Stylisten, Floristen, Fotografen, Künstler
  • Ausreichend Parkplätze für Ihre Gäste

 



Einmalig und exklusiv

  • IHRE Burg für den ganz besonderen Tag!
  •  Exklusive Anmietung der Burg für Ihre Hochzeitsgesellschaft mit 28 Zimmern möglich.
  • Nur Sie und Ihre Gäste in historischen Mauern! Feiern Sie so laut und lange wie Sie möchten!


Hochzeitsfotos in traumhafter Winter-Kulisse

Wir „entführen“ Ihre Gäste in das Burgmuseum mit dem Herzstück, der eisernen Hand des Götz von Berlichingen, während Sie ganz in Ruhe für IHRE Hochzeitsfotos in winterlicher "Märchenkulisse" posieren.

 


Im exklusiven Ambiente feiern

                                    Gewölbekeller
Gewölbekeller

Von der Planung bis zur Durchführung unterstützt Sie ein professionelles Team, hat ein offenes Ohr für Ihre Wünsche, geht auf Ihre individuellen Vorstellungen ein und hat sicher den einen oder anderen Vorschlag, um Ihr Fest zu gestalten und ins rechte Licht zu setzen. Ob ganz klassisch, rustikal oder modern – es stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen.

 

Rittersaal
Rittersaal

Der Rittersaal, in dem schon der Ritter mit der eisernen Hand mit Freunden gefeiert hat, bildet einen idealen Rahmen, um Ihre Gäste zu bewirten. Sie entscheiden, ob Sie

ein festliches Menü oder ein vielfältiges Buffet servieren lassen. Sie möchten tanzen?

Kein Problem – bereits im Mittelalter erklang

hier Musik und wurde das "Tanzbein" geschwungen.